eGun.de

Die Hilfethemen
 AGB
 Anbieten von EWB-pflichtigen Artikeln
 Anbieten von freien Waffen
 Anbieten von Präparaten
 Anforderungen an Dekowaffen
 Anmelden
 Artikel suchen
 Auktionen löschen
 Betrug verhindern - sicher handeln
 Bewertungssystem
 Bietagent
 Bieten
 Bilder bearbeiten
 Einzugsermächtigung
 Erhöhungsschritte
 EWB oder MES?
 Gebote löschen
 Gebühren
 Impressum
 Inaktiver Benutzer
 Kontakt
 Käufer/Verkäufer meldet sich nicht
 Käuferliste / Rechnungen erstellen
 Mails von eGun
 Mitgliedschaft beenden
 myGun
 Nachweis einer EWB
 nicht verkaufte Artikel
 Preisvorschlag
 Probleme melden
 Rechnung
 Sammlerwaffen
 Sicheres Login
 Sicherheit Ihres Nutzerkontos
 Suchanzeigen
 Symbole
 vereinfachter EU-weiter Waffenverkauf
 Verkaufen
 Verkaufsoptionen
 Verkäufe verwalten
 Waffen-/ Munitionsversand
 Zertifiziertes eGun-Mitglied

  Sicherheit Ihres Nutzerkontos  

Die Internetkriminalität nimmt zu, und leider sind auch eGun-Nutzer mittlerweile zum Ziel von gezielten Attacken geworden. So ist seit Mai 2010 ein Trojaner unter dem Namen "egun.exe" im Umlauf und im September wurden einige Nutzer-Konten durch Betrüger gekapert.
Bedauerlicherweise wird sich so etwas nie ganz ausschließen lassen, aber wir haben Maßnahmen dagegen ergriffen und bleiben am Ball; und auch Sie können das Risiko verringern, indem Sie folgende Regeln beachten:

  1. sicheres System
    • Halten Sie Ihr System aktuell.
      Dazu gehört nicht nur die regelmäßige Aktualisierung des Betriebssystems und des Virenscanners, auch Web-Browser und Mail-Programm sollten immer auf dem neuesten Stand sein.
    • Zur Grundausstattung eines jeden Computers sollte heutzutage nicht nur ein Virenscanner, sondern auch ein Spybot gehören, ein Programm zum Aufspüren und Vernichten von Spionageprogrammen.
      Der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. stellt dafür unter dem Motto Aktion botfrei den DE-Cleaner kostenlos zur Verfügung.
      Beachten Sie dabei:
      • Malware-Scanner finden nicht garantiert jedes schädliche Programm.
      • Nicht jedes gefundene Programm ist auch wirklich schädlich.
        In einem Test von Chip-online wurden u.A. aktuelle Grafiktreiber und andere seriöse Programme zunächst als "verdächtig" oder gar "bösartig" eingestuft.
  2. sichere Passwörter
    • Eine Internet-Suche nach "Häufige Passwörter" liefert Ihnen reichlich Beispiele, wie Ihr Passwort nicht aussehen sollte, und Tipps wie Sie es sicherer machen.
    • Je öfter Sie Ihr Passwort benutzen, desto häufiger sollten Sie es ändern.
    • Verwenden Sie für jede Website ein anderes Passwort.
    • Speichern Sie Ihre Passwörter nur verschlüsselt.
  3. Vorsicht vor Phishing
    Unter Phishing versteht man Versuche, über gefälschte WWW-Adressen oder Nachrichten an Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen. Phisher geben sich als vertrauenswürdige Personen aus und versuchen, durch gefälschte elektronische Nachrichten an sensible Daten wie Benutzernamen und Passwörter zu gelangen.
    • Antworten Sie niemals auf E-Mails, in denen Sie wegen angeblicher technischer Probleme nach Ihren Zugangsdaten gefragt werden.
      Die Mitarbeiter von eGun benötigen Ihr Passwort nicht und werden Sie niemals danach fragen.
    • Bevor Sie Ihr Passwort in ein Login-Formular eintippen, achten Sie darauf, dass Sie sich auch wirklich auf der eGun-Seite befinden.
      Prüfen Sie die Adresszeile Ihres Browsers!
    • Wenn Sie auf Mails antworten, achten Sie nicht nur auf den Absender, sondern auch auf die Antwort-Adresse.

    


Copyright © 2002-2017 eGun GmbH Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.